• Nadja Maurer

Mario Filli ist neuer BJV-Präsident

Mario Filli aus Davos wurde von den Delegierten der Bündner Jodlervereinigung zum neuen Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Luzi Kindschi an, der das Amt nach 16 Jahren übergibt. Zudem wurde der Bündner Jodlertag 2021 nach Cazis vergeben.


Die Bündner Jodlervereinigung (BJV) hat einen neuen Präsidenten: Der 53-jährige Mario Filli aus Davos tritt die Nachfolge von Luzi Kindschi an. Über 40 Delegierte der BJV haben den gebürtigen Engadiner an der 48. Versammlung am 23. November in Davos zum Verbandsvorsitzenden gewählt. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskolleginnen und -kollegen“, sagte Filli, seit vielen Jahren aktiver Jodler. Als Präsident möchte er die Projekte und Ideen, die aktuell im Vorstand diskutiert werden, vorantreiben, wie er sagte. Dazu gehöre die Nachwuchsarbeit und die Weiterentwicklung der Bündner Jodlervereinigung.


Vereinigung professionalisiert

Filli folgt auf Luzi Kindschi, der das Amt nach 16 Jahren übergibt. „Es war eine wunderbare Zeit und die Arbeit hat mir viel Freude bereitet“, sagte Kindschi. Höhepunkt der Amtszeit des 62-Jährigen war das Eidgenössische Jodlerfest 2014 in Davos. Kindschi war massgeblich daran beteiligt, dass der Grossanlass im Landwassertal stattfand und erfolgreich durchgeführt wurde. Kindschis Einsatz wurde am Samstag auch vom Davoser Landammann Tarzisius Caviezel und von der höchsten Jodlerin der Schweiz, Karin Niederberger aus Malix, verdankt.

Mario Filli (links) ist Nachfolger von Luzi Kindschi als Präsident der Bündner Jodlervereinigung.

Laut Kindschi hat sich die BJV in den vergangenen Jahren professionalisiert und darf auf viele engagierte Mitglieder zählen. Erfreulich sei, dass die Vereinigung nach und nach wachse „Das Interesse an Traditionen wie Jodeln, Alphornblasen oder Fahnenschwingen nimmt zu. Das ist eine tolle Entwicklung, die ein Verband mit seiner Arbeit unterstützen kann.“ Mit „Wildwuchs“ nahmen die Delegierten am Samstag denn auch ein neu gegründetes Frauenjodelchörli aus Chur in ihre Reihen auf. Es ist das zweite Jodelchörli in Graubünden, das nur aus Frauen besteht.


Bündner Jodlertage in Vals und Cazis

Weiter vergaben die Delegierten den Bündner Jodlertag 2021 nach Cazis. Organisatoren sind das Jodelchörli Carschenna und das Frauenjodelchörli Stailalva. Bereits in der Planung ist der nächstjährige Bündner Jodlertag am Sonntag, 18. Oktober 2020, in Vals. Das gastgebende Jodelchörli Zervreila durfte sich an der Versammlung über 1000 Franken Startkapital freuen. Überreicht wurde dieses vom Jodelchörli Parsenn Davos, das den diesjährigen Bündner Jodlertag erfolgreich durchgeführt hatte.


Die nächste Delegiertenversammlung 2020 findet im Domleschg statt.


Impressionen der 48. DV in Davos.